Karriere ohne Rummel!

Viele hochattraktive Perspektiven bieten sich in Unternehmen, die außerhalb großer Ballungszentren sitzen – das hat Vorteile.


 

Nur in München spielt die Musik?
Nur in Berlin steppt der Bär?
Nur in Hamburg brennt die Hütte?

 

Nein.

 

Deutschland hat – im Gegensatz zu vielen anderen Ländern in Europa – viele selbstbewusste und wirtschaftlich starke Regionen: Anders als z.B. in Frankreich, wo die meisten namhaften Unternehmen und leistungsstarken Branchen in Paris angesiedelt sind, gibt es in Deutschland haufenweise interessante Jobs außerhalb deutscher Millionenstädte.

 

Zahlreiche Hidden Champions, vielfach mittelständische, hochspezialisierte Marktführer in ihrem Segment, sind jenseits von Großstädten angesiedelt.

 

Leicht wird übersehen, welch‘ großartige Karrierechancen sich dadurch bieten – verbunden mit weiteren Vorteilen. Denn für die work life balance außerhalb großer Ballungszentren gibt es gute Argumente:

 

Keine Frage: bei der grundsätzlichen Überlegung, ob ein Arbeitsplatz jenseits der Großstadt in Frage kommt, spielen die persönliche Lebenssituation und individuelle Werte ebenso eine Rolle wie finanzielle Erwägungen.

 

Zweifelsfrei ist, dass die Lebenshaltungskosten außerhalb der Ballungszentren deutlich niedriger sind. Wer Wert legt auf soziale Einbindung im individuell geprägten Umfeld und vom Lärm, der Hektik und Enge großer Städte bewusst Abstand sucht, wird die Kleinstadt schnell für sich entdecken: soziale Beständigkeit und gewachsene Strukturen, sorgen für ein entspanntes Lebensumfeld.

 

Klingt provinziell? Sicherlich in den Ohren eines Abenteurers, der Schnelllebigkeit, Vielfalt und Abwechslung sucht.

 

Apropos Abenteuer:  Wer seinen Blick über den Tellerrand – sprich über die Grenzen der Großstadt hinaus richtet, wird schnell feststellen, dass namhafte Marktführer, viele davon sehr international ausgerichtet, außerhalb von Metropolen sitzen und, welch‘ anspruchsvolle Karriereperspektiven sich hier bieten. Gerade für Young Professionals oder jene, die sich spezialisieren möchten, ergeben sich oft sehr spannende Optionen verbunden mit der Chance, sich in einer Nische ganz persönlich sichtbar zu machen und Verantwortung zu übernehmen.

 

Gerade Unternehmen, die in vergleichsweise weniger attraktiven Regionen angesiedelt sind, haben längst ihre differenzierte Employer Value Proposition entwickelt, um als Arbeitgeber auch jene Bewerber zu überzeugen, die stark umworben sind.
Dabei geht es in erster Linie nicht um free coffee, Kekse und Tischkicker. Vielmehr sind  Lean Leadership, lebendige Partizipation und Chancengleichheit schon längst umgesetzter Bestandteil einer ganz selbstverständlichen Unternehmenskultur. Weitere Pluspunkte: die Flexibilität und Bereitschaft, als beweglicher Arbeitgeber auf die individuellen Bedürfnisse der Mitarbeiter einzugehen verbunden mit fachlich hochanspruchsvollem Expertentum, die ein Konzern oft nicht bieten kann.

 

Warum wir das schreiben?  Im Recruiting sind wir leidenschaftlich – wir sind überzeugt von den Vakanzen, die wir besetzen – und die sind eben auch mal „nur in Nürnberg“ oder „jenseits von Jena“.

 

Da blutet uns oft das Herz, wenn wir sehen, dass ein Bewerber eine großartige Chance verpasst oder ein echtes Job-Schmankerl nicht die Aufmerksamkeit bekommt, die es verdient.

 

Eine Überlegung wert? Sprecht uns gerne an. Wir kennen sehr konkrete, attraktive Perspektiven. Aber wir verhökern keine Jobs.

Kommentar verfassen